Aktuelles


Verkehrsbehinderungen wegen Bauarbeiten für den Breitbandausbau

Die Bagger rollen an: In den Gemeinden Diethardt, Endlichhofen, Lipporn, Nastätten, Oelsberg, Strüth und Welterod werden ab dem 01.08.2016 Tiefbauarbeiten, die zur Verlegung von Kabelschutzrohren erforderlich sind, durchgeführt. Außerdem werden in den Gemeinden Buch und Holzhausen weiterhin Tiefbauarbeiten stattfinden.
Die erforderlichen Bauarbeiten können zwischenzeitlich auf klassifizierten Straßen, innerörtlichen Straßen und Wirtschaftswegen zu Verkehrsbehinderungen führen. Wir bitten insbesondere die Anwohner und Landwirte um Verständnis.


Erste Entscheidungssitzung der LEADER-Aktionsgruppe Lahn-Taunus


Drei Projekte erhalten eine Förderung. Lesen Sie mehr.


Bauarbeiten für den Breitbandausbau im Rhein-Lahn-Kreis haben begonnen

Der Breitbandnetzausbaus im Rahmen des Pilotprojektes des Rhein-Lahn-Kreises, der durch das Telekommunikationsunternehmen "INEXIO" verwirklicht wird, schreitet auch in der Verbandsgemeinde Nastätten immer weiter voran. Bis Ende 2017 sollen 96 Gemeinden und Städte im Kreisgebiet mit schnellem Internet versorgt sein.
Die erforderlichen Bauarbeiten können zwischenzeitlich auf klassifizierten Straßen, innerörtlichen Straßen und Wirtschaftswegen zu Verkehrsbehinderungen führen. Wir bitten insbesondere die Anwohner und Landwirte um Verständnis. Wann in den einzelnen Gemeinden mit Tiefbauarbeiten zu rechnen ist, werden wir zeitnah bekanntgeben.

Den Bauzeitenplan finden Sie hier...


Verkehrsbehinderungen wegen Bauarbeiten für den Breitbandausbau

Die Bagger rollen an: In der Gemeinde Hunzel werden bereits in dieser Woche die ersten Tiefbauarbeiten, die zur Verlegung von Kalbschutzrohren erforderlichen sind, durchgeführt.
In den Gemeinden Bettendorf, Buch, Holzhausen, Miehlen und Obertiefenbach wird es ab dem 11.07.2016 zu Tiefbauarbeiten kommen.
Die erforderlichen Bauarbeiten können zwischenzeitlich auf klassifizierten Straßen, innerörtlichen Straßen und Wirtschaftswegen zu Verkehrsbehinderungen führen. Wir bitten insbesondere die Anwohner und Landwirte um Verständnis.

Nastätten, den 06.07.2016

Jens Güllering
Bürgermeister


Ausbildungsstelle zu besetzen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten hat folgende Ausbildungsstellen zu besetzen: 
Ausbildung im zweiten Einstiegsamt (Verwaltungswirt/in, ehemals mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst)
Ausbildungsbeginn: 01. Juli 2017

alternativ

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w)
Ausbildungsbeginn: 01. August 2017

Nähere Informationen finden Sie hier...


Seit einem Jahr Ehrenamtskarte in der Verbandsgemeinde Nastätten

Informationen erhalten Sie hier.



Tempo 30-Zone in Oberbachheim

Was ist eine Tempo-30-Zone?

Lesen Sie bitte hier....


Rasenmähen

Der Rasen sprießt und muss gemäht werden. Da Rasenmähen meist mit Lärm verbunden ist, ist es erforderlich, die nachstehenden Bestimmungen einzuhalten, um Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden:
1. Rasenmäher (auch geräuscharme) dürfen nur in der Zeit von 7 bis 13 Uhr und 15 bis 20 Uhr betrieben werden, allerdings nicht an Sonn- und Feiertagen.
2. Das Betriebsverbot von 13 bis 15 Uhr gilt nicht für Rasenmäher, die im Rahmen der öffentlichen Daseinsvorsorge oder gewerblich genutzt werden.
3. Freischneider, Grastrimmer, Graskantenschneider, Laubbläser und Laubsammler dürfen nur in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr eingesetzt werden. Auch im Rahmen der öffentlichen Daseinsvorsorge oder im gewerblichen Bereich ist der Gebrauch der vorgenannten Geräte nur während dieser Zeiträume zulässig.

Nastätten, den 28. April 2016
Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten

Jens Güllering
Bürgermeister


Anbringen der Hausnummer - Pflicht der Grundstückseigentümer

Das Baugesetzbuch schreibt in § 126 Absatz 3 vor, dass der Eigentümer sein Grundstück mit der von der Gemeinde festgesetzten Hausnummer zu versehen hat. Weiter lesen Sie hier...


Hinweise zum Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes am 01.11.2015

Am 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Damit verbunden sind neue Regelungen, die Bürgerinnen und Bürger bei einem Wohnungswechsel zu beachten haben:

...lesen Sie hier den ganzen Artikel...

...die Wohnungsgeberbescheinigung können Sie hier runterladen...


Beleuchtung: Neue Technik spart viel Energie



Flüchtlingshilfe in der VG Nastätten

Aufgrund der vielen Krisen- und Kriegsgebiete auf der Welt, kommen immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland und so natürlich auch in den Bereich der Verbandsgemeinde Nastätten.
Für die Unterbringung und wirtschaftliche Versorgung ist die Verbandsgemeinde Nastätten zuständig.
Da aber die Bedürfnisse der Flüchtlinge über dieses Maß hinausgehen, haben sich viele Institutionen und auch privat Personen bereit erklärt, die Flüchtlinge zu unterstützen.

...lesen Sie hier weiter...


Online-Bürgerdienste mit dem neuen Personalausweis

Die Verbandsgemeinde- verwaltung Nastätten bietet Ihren Bürgerinnen und Bürgern mit neuem Personalausweis vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für die Online-Ausweisfunktion.

...lesen Sie hier, welche Online-Dienste nun möglich sind.


Amtliche Bekanntmachung

Verbot des Abbrennens der Bodendecke auf Wiesen, Feldrainen, ungenutztem Gelände, an Hecken und Hängen sowie das flächenhafte Abbrennen von Stoppelfeldern

lesen Sie hier die komplette Bekanntmachung...


Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig

Aufgrund europäischer Vorgaben wird allen Eltern, die noch über einen Reisepass mit Kindereinträgen verfügen, empfohlen, bei geplanten Auslandsreisen im Sommer rechtzeitig vor dem 26. Juni 2012 neue Reisedokumente für ihre Kinder zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder kommen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - auch Personalausweise in Betracht.

lesen Sie hier die komplette Mitteilung...


Reisepässe

Reisepässe, die bis zum 07.07.2016 beantragt wurden, können beim Einwohnermeldeamt (Zimmer 21) abgeholt werden.

Über die Lieferzeiten der Personalausweise können derzeit keine Auskünfte gegeben werden.
Diese können jedoch frühstens abgeholt werden, nachdem der PIN-Brief der Bundesdruckerei eingegangen ist.

Bitte denken Sie daran, dass Ihre alten Personalausweise und Reisepässe abgegeben werden müssen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende
Telefon-Nr.: 06772/802-24.