Wald-Wasser-Tag am 09.02.2020


Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeitet veranstalteten die Verbandsgemeindewerke Nastätten in Verbindung mit dem Forstrevier Nastätten am Sonntag, 09.02.2020 eine Wald-Wasser-Wanderung.

Bei noch angenehmer Witterung fanden sich an diesem Tag eine überraschend große Anzahl Interessierter auf dem Parkplatz des Waldschwimmbades ein. Nach kurzer Begrüßung durch Bürgermeister Jens Güllering setzte sich die Gruppe, angeführt durch Förster Andreas Meyer, in Bewegung. Im Wald wurde an vier Stationen Halt gemacht. Herr Meyer berichtete über die aktuelle Waldsituation. Am Brunnen III Nastätten erklärten die Mitarbeiter der Wasserwerke Hintergründe zur Funktion. Ziel der familienfreundlichen Wanderung war der Hochbehälter Heide in Nastätten mit seiner Aufbereitung. Die Wanderer konnten sich hier mit Heißgetränken und Wildbratwurst vom Forstamt Nastätten, gegrillt von Arne Wilhelm, stärken. In mehreren Gruppen aufgeteilt hatten alle die Möglichkeit an einer fachlichen Führung den Hochbehälter mit seiner Aufbereitungsanlage zu besichtigen. Die Mitarbeiter der Wasserwerke informierten hier über das komplexe Themenfeld „Trinkwasser“ mit seiner Herkunft bis zum Wasserhahn. Für die jüngeren Besucher war die Waldschule unter der Leitung von Rolf Friedrich ebenfalls vor Ort. Insgesamt wurde die Verbindung zwischen dem Wald und der Trinkwassergewinnung verdeutlicht. Die durchgeführte Sammlung zum Ruanda-Projekt der Verbandsgemeinde brachte erfreuliche 470,00 Euro.