Aktion „Herzinfarkt - Leben retten im Blauen Ländchen“ ist gestartet

Auftaktveranstaltung fand am 22. November in Bogel statt

Der Herzinfarkt zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Umso wichtiger ist es, einen möglichen Infarkt frühzeitig zu erkennen, richtig zu handeln und so Leben zu retten. Diesem Thema widmet sich die Aktion „Herzinfarkt - Leben retten im Blauen Ländchen“. Zur Auftaktveranstaltung am 22. November in der Mehrzweckhalle in Bogel konnte Jens Güllering als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nastätten etwa 100 interessierte Gäste begrüßen.

Bürgermeister Jens Güllering (links), DRK-Aufsichtsratsvorsitzender Leo Biewer (rechts) und Dr. Roy-Chowdhury bei der Begrüßung.

Zahlreiche Interessierte aus dem Blauen Ländchen kamen zur Auftaktveranstaltung in die Bogeler Mehrzweckhalle

Nach einem Grußwort des Aufsichtsratsvorsitzenden des DRK-Mittelrhein, Leo Biewer, erläuterte Dr. med. Ron Roy-Chowdhury ausführlich die Gefahren, Ursachen und Behandlungsmethoden eines Herzinfarktes. Unter der Leitung von Ausbildern der Breitenausbildung des DRK-Mittelrhein schlossen sich praktische Übungen zur Reanimation und Frühdefibrillation an.

Die Aktion "Herzinfarkt - Leben retten im Blauen Ländchen" wird gemeinsam vom DRK-Mittelrhein, dem Paulinenstift Nastätten und der Verbandsgemeinde Nastätten durchgeführt. Da zwischenzeitlich fast alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Nastätten mit Frühdefibrillatoren ausgestattet sind, gilt es, die Bürgerinnen und Bürger in der Handhabung des Gerätes sowie in Maßnahmen der Ersten Hilfe entsprechend zu schulen. "In Deutschland ereignen sich jährlich rund 280.000 Herzinfarkte", sagt Leo Biewer, Aufsichtsratsvorsitzender des DRK-Mittelrhein, "deshalb ist es äußerst wichtig, die Menschen für die Anzeichen zu sensibilisieren und sie auf das richtige Handeln im Ernstfall vorzubereiten." Die Verantwortlichen haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit der Aktion bis zum Frühjahr des nächsten Jahres möglichst viele Menschen der Verbandsgemeinde Nastätten zu erreichen. Dafür haben sie sich etwas ganz Besonderes überlegt: "Ab sofort erhält jede Gemeinde die Möglichkeit, an einer kostenlosen Veranstaltung zum Thema Reanimation und Frühdefibrillation teilzunehmen", sagt Verbandsgemeindebürgermeister Jens Güllering.

Weitere Informationen zu der Aktion "Herzinfarkt - Leben retten im Blauen Ländchen" gibt es beim DRK-Mittelrhein unter der Rufnummer 06772 - 968 14 77 oder im Internet unter www.drk-mittelrhein.de.

Ablesen der Wasserzähler

In der Zeit vom  dem 14.11.2017 bis zum 03.01.2018 haben Sie die Möglichkeit, den Zählerstand online mitzuteilen.

Weitere Infos erhalten Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier...

Wichtige Links