Schnelles Internet im Blauen Ländchen flächendeckend verfügbar

Kunden von inexio stehen Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung

Seit August sind die letzten fünf Ortsgemeinden der VG Nastätten ans schnelle Internet angebunden, am 26.09.2017 fand die offizielle Feier zum erfolgreichen Abschluss des Breitbandprojektes im Bürgerhaus Miehlen statt. Insgesamt 28 der 32 Ortsgemeinden hat das Telekommunikationsunternehmen inexio in den letzten zwei Jahren an das Glasfasernetz gebracht und damit die vorhandenen Versorgungslücken geschlossen. Den Kunden stehen jetzt Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung – Bandbreiten, mit denen auch komplexe und datenintensive Anwendungen im Internet ohne Wartezeiten genutzt werden können.

„In den letzten zwei Jahren hat unsere Verbandsgemeinde eine wesentliche Aufwertung in der Infrastruktur erfahren“, freut sich Verbandsbürgermeister Jens Güllering. „Ein leistungsfähiger Anschluss ans Internet ist heute privat und beruflich das A und O. Dank des kreisweiten Ausbauprojektes sind wir nun in der Zukunft angekommen.“ Auch die Ortsbürgermeister/in und der Stadtbürgermeister freuen sich über die erfolgreiche Inbetriebnahme des Breitbandnetzes und die ersten positiven Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger ihrer Gemeinde.

Inexio hatte im Sommer 2015 im Rahmen einer Ausschreibung für insgesamt 97 Ortsgemeinden im Rhein-Lahn-Kreis den Zuschlag für den Ausbau mit schnellen Glasfaserkabeln erhalten. „inexio hatte das Angebot mit dem geringsten Zuschussbedarf abgegeben und hat in den letzten 24 Monaten seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, konstatiert Landrat Puchtler. „Die Arbeiten im gesamten Landkreis werden – trotz anfänglicher Verzögerungen – in time und in budget fertiggestellt. Ein Erfolg, der unseren Landkreis insgesamt nach vorne bringt.“

Die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Nastätten, die bisher im Schneckentempo im Internet unterwegs waren, können inzwischen aufatmen. Durch den Ausbau von inexio stehen Ihnen nun Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung. Damit sind alle Anwendungen im Internet gut zu nutzen - ganz gleich ob im Beruf, für Schule und Studium oder privat in der Freizeit.

„Der Ausbau erfolgte FttC – Fibre to the Curb“, wie Katja Kiefer, Vertrieb Kommunen bei inexio, erklärte. „Dass heißt, wir haben bis zu den neuen Technikstandorten in den Orten Glasfaserkabel verlegt und nutzen auf den letzten Metern das vorhandene Telefonkabel aus Kupfer. Mit diesem Ausbau realisieren wir Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s für die Endkunden.“

Inexio portiert aktuell die Kunden, die bereits einen Vertrag abgeschlossen haben – entsprechend der Restlaufzeit der bestehenden Verträge – auf das neue, leistungsstarke und schnelle Netz. Wer sich noch einen der Anschlüsse sichern möchte, der findet im Übrigen unter www.myquix.de alle Informationen zu den QUiX-Tarifpaketen und die entsprechenden Formulare zum Download. Zusätzlich bietet inexio weitere Beratungsveranstaltungen in den Orten an.

Reisepässe

Alle Reisepässe die vor dem 01.09.2017 beantragt wurden, können im Zimmer 021 abgeholt werden...

Wichtige Links